Der Fährtenhund

Die Nase ist das am höchsten entwickelte Sinnesorgan des Hundes. Daher orientiert er sich hauptsächlich nach seinem Geruchssinn

Diese angeborene Veranlagung können wir uns so zu Nutzen machen, dass der Hund durch gezielte Ausbildung für die verschiedensten Suchaufgaben, wie z. B. als Fährtenhund, eingesetzt werden kann.

Die Fährtenarbeit ist eine artgerechte Beschäftigungsmöglichkeit, welche den Hund nicht nur körperlich, sondern vor allem auch geistig fordert.

Beim Fährten muss der Hund eine vom Menschen gelegte Fährte (Spur) sicher und korrekt ausarbeiten. Beim Ausarbeiten dieser Fährte soll der Hund mit tiefer Nase dem genauen Verlauf der Fährte folgen.

Zusätzlich liegen auf der Fährte verschiedene Gegenstände, die der Fährtenleger auf die Fährte gelegt hat. Diese muss der Hund verweisen (anzeigen), und zwar sitzend, stehend oder liegend.

Als Fährtenuntergrund sind Wiese, Acker und Waldboden, also alle natürlichen Böden geeignet. Die Gegenstände dürfen maximal eine Länge von ca. 10 cm, eine Breite von 2 – 3 cm und eine Dicke von 0,5 – 1 cm aufweisen. Das Material kann Leder, Kunstleder, Textilien und Holz sein.

Was benötigt man zum Fährten?

Wetterfeste Kleidung (die auch schmutzig werden darf), Gummistiefel, ein Suchgeschirr, eine Fährtenleine (10 m lang), eine Fährtentafel (zum markieren des Abgangs), ein Spielzeug für den Hund, viele nicht zu klein geschnittene Leckerli (Wiener, Leberkäse o.ä.)  und natürlich einen geeigneten Hund.

Aber das Wichtigste sind Ausdauer und Fleiß des Hundeführers, denn hier gilt: Ohne Fleiß kein Preis".

Prüfungen und Voraussetzungen

Es gibt fünf verschiedene Prüfungen:

Fährtenprüfung 1 (FPr 1), Fährtenprüfung 2 (FPr 2), Fährtenprüfung 3 (FPr 3). Zur Ablegung dieser drei Prüfungen ist Voraussetzung, dass der Hund mindestens 15 Monate alt ist und eine VDH-Begleithundprüfung mit Verhaltenstest (BH/VT) erfolgreich abgelegt hat.

Fährtenhundprüfung Stufe 1 (FH-1). Zur Ablegung dieser Prüfung ist Voraussetzung, dass der Hund mindestens 18 Monate alt ist und eine BH/VT-Prüfung erfolgreich abgelegt hat.

Fährtenhundprüfung Stufe 2 (FH-2). Zur Ablegung dieser Prüfung ist Voraussetzung, dass der Hund mindestens 20 Monate alt ist und die Fährtenhundprüfung Stufe 1 abgelegt und bestanden hat.

 

Trainingszeiten:

Jeden Sonntag ab
07:30 Uhr
siehe Terminübersicht unter
"Termine/Seminare"

Ort:

Treffpunkt: Autohaus Hellinger
in Schwaig

Verantwortlicher Trainer:


Andrea Hauck

Voraussetzung:

BH/VT-Prüfung
Mitgliedschaft im Verein
Teilnahme an Prüfungen