Hundeerziehungskurs

Ein besonderes Anliegen ist uns, allen Hundebesitzer mit Rat und Tat zu unterstützen und ihnen den richtigen und artgerechten Umgang mit ihrem Hund zu zeigen. Unsere lieben Vierbeiner sind gerade in der letzten Zeit ein gezieltes Angriffsobjekt für viele Medien geworden. Aber nicht nur deshalb ist es von Vorteil einen wohlerzogenen Hund zu Hause zu haben, der weder der Familie, Nachbarn noch der Allgemeinheit viel Ärger bringt. Mit unserem Hundeerziehungskurs möchten wir den Grundstock für eine gute Mensch-Hund-Beziehung setzen, denn wer seinen Hund versteht wird sich auch mit ihm zu verständigen wissen.

Die RHS Isar e.V. führt zweimal jährlich einen Hundeerziehungskurs durch. Der Kurs beinhaltet 7 praktische Trainings und 3 theoretische Unterrichte. Es können Hunde egal welcher Abstammung und Größe ab einem Alter von ca. 8 Monaten daran teilnehmen. Der Hund muß vollständig geimpft, frei von ansteckenden Krankheiten und Haftpflichtversichert sein. Für jeden Kurs werden nicht mehr als 8 Teilnehmer mit Hund in eine Gruppe genommen. Pro Gruppe stehen zwei Ausbilder zur Verfügung. Die Ausbildung sollte von einer Person, möglichst der Bezugsperson durchgeführt werden.

Praktischer Teil:

  • Sozialisierung mit Artgenossen (vor Beginn jeder Trainingsstunde dürfen die Hunde miteinander auf einem eingezäunten Gelände spielen, toben und sich kennen lernen)

  • Sitzübung

  • Sitz-Bleib-Übung (der Hund muß an einer bestimmten Stelle sitzen bleiben bis er von seinem Besitzer nach einer Entfernung von ca. 20 Schritten abgeholt wird.)

  • Platzübung

  • Platzübung mit Herankommen (der Hund muß auf einer bestimmten Stelle liegen bleiben. Der Hundeführer entfernt sich ca. 20 Schritte vom Hund und ruft ihn dann zu sich. Der Hund soll direkt zum Besitzer laufen und sich vor ihm hinsetzen)

  • Ablegen unter Ablenkung (der Hund muß auf einer ausgewiesenen Stelle liegen bleiben. Der Hundeführer entfernt sich ca. 10 Schritte vom Hund. Währenddessen arbeitet ein weiteres Team in unmittelbarer Nähe des abliegenden Hundes. Dieser bleibt solange liegen bis er wieder von seinem Besitzer abgeholt wird.)

  • Leinenführigkeit (Der Hund lernt hier an lockerer Leine dicht und aufmerksam neben seinem Besitzer zu laufen und ihm in alle Richtungen zu folgen.)

  • Stadtgang (Natürlich wollen wir keine Hunde die nur auf Übungsplätzen ihre Übungen können, deshalb trainieren wir auf verschieden Plätzen und Orten)

  • Gruppenarbeit (Neben dem Einzeltraining findet nach den Übungen immer eine Gruppenarbeit statt. Die Teams sollen ihr Gelerntes auch unter Ablenkung durch andere Hunde durchführen können.

  • Am Ende der Übungsstunden finden Auflockerungsspiele für Hund und Besitzer statt. Sowohl Hund als auch Mensch sollen immer mit einem positiven Gefühl nach Hause gehen können.

Theoretischer Teil:

  • Der Hund im Recht (alles über Rechte und Pflichten eines Hundebesitzers)

  • Vortrag Tierarzt (rund um die Gesundheit unseres Vierbeiners)

  • Kynologie/Anatomie (alles über Entstehung, Verhalten, Wesen und Körperbau des Hundes)

 

 

 

Trainingszeiten:

Kurs September 2018

Informationen und Anmeldung
demnächst!

Ort:

Übungsplatz Schwaig

Verantwortlicher Trainer:

Andreas Iniouts,
,Alexander Root

Teilnahmevoraussetzung:
Alter des Hundes ca. 8 Monate
Der Hund muß vollständig geimpft und frei von Parasiten sein

Bitte beim ersten Training den Impfpass und Nachweis Haftpflichtversicherung bei den Ausbildern vorzeigen